Veranstaltungen

Tagung «Langzeitpflege»

Pflege im Spannungsfeld zwischen Ethik, Medizin und Ökonomie

In der Debatte um die Pflege nimmt die Frage, wie pflegebedürftige Menschen in Würde altern können, breiten Raum ein. Das Thema dürfte in Zukunft eher noch an Bedeutung gewinnen. Obwohl sich in den letzten Jahren der ethische Diskurs im Gesundheitswesen institutionalisiert hat, gibt es bei der ethischen Reflexion und Entscheidungsfindung in der Langzeitpflege nach wie vor Handlungsbedarf.

Organisatorischer Hinweis im Zusammenhang mit Covid-19: Der Anlass wird ohne Publikum durchgeführt. Die Online Teilnahme ist möglich. Bitte melden Sie sich an und Sie erhalten den Link, um sich am 15.12.2020 einzuloggen.

Ethische und moralische Fragestellungen fliessen in die tägliche Arbeitsroutine der ambulanten und stationären Langzeitpflege ein. Für Institutionen und ihre Mitarbeitenden ist dabei eine gezielte Auseinandersetzung und die Suche nach tragfähigen Lösungen nicht immer einfach. Besonders dann, wenn Ethik im Kontext von (medizinischem) Fortschritt und Kosten der modernen Alterspflege und -betreuung steht.

Aufgrund der aktuellen Corona-Krise gewinnt diese Thematik zusätzlich an Brisanz. Hier zeigt sich, dass im Umgang mit ethischen Ansprüchen sowie medizinischen und ökonomischen Möglichkeiten eine längerfristige, befriedigende Perspektive notwendig wird.

Was bedeutet ein gutes Leben im Alter? Was heisst es, ethisch gut zu handeln und zu entscheiden und wer soll das finanzieren? Können die Pflegebedürftigen an der Gestaltung ihres Lebensraums ausreichend aktiv partizipieren? Die Tagung soll aufzeigen, wie es gelingt, ethischen Fragestellungen und Dilemmata zu begegnen und dabei die Autonomie der Menschen zu gewährleisten.

Die 4. Fachtagung Langzeitpflege des RVK vom 15. Dezember 2020 widmet sich dem Spannungsfeld zwischen Ethik, Medizin und Ökonomie in der Pflege und Betreuung. Dazu gehören beispielsweise Entscheidungen über das Fortführen oder den Abbruch von lebenserhaltenden Massnahmen, die Respektierung des Selbstbestimmungsrechts der Pflegebedürftigen oder die gerechte Verteilung der Ressourcen unter dem Druck der steigenden Gesundheitskosten.

Unsere renommierten Referentinnen und Referenten diskutieren diese und weitere Fragen. Ergänzt werden die Vorträge durch Beispiele guter Praxis sowie einer Podiumsdiskussion. Diskutieren Sie mit. Wir laden Sie sehr herzlich zu dieser spannenden Veranstaltung ein.
 

Dienstag, 15. Dezember 2020

   
9.15 Uhr 

Begrüssung
Daniel Herzog, Direktor RVK

9.30 Uhr Keynote: «Der Mensch im Spannungsfeld zwischen Ethik, Medizin und Ökonomie»
Dr. theol. Ruth Baumann-Hölzle, Institutsleiterin, Stiftung Dialog Ethik
9.50 Uhr «Ethische Fragen in der medizinischen Versorgung alter Menschen»
Dr. med. Roland Kunz, Facharzt für Geriatrie und Palliativemedizin, ehemaliger Chefarzt der universitären Klinik für Akutgeriatrie im Stadtspital Waid
10.10 Uhr «Prävention und  Personal - lässt sich Zwang mit ethischen Argumenten rechtfertigen?» (Aufzeichnung)
Bianca Schaffert-Witvliet, Pflegeexpertin MNS, Präsidentin der Ethikkommission des SBK
10.30 Uhr «Aus der Praxis: Dilemma zwischen unternehmerischer Wertschöpfung und Lebensqualität der Bewohner aus Sicht der Trägerschaft»
Marco Borsotti, Präsident des Verwaltungsrats, Heime Kriens
10.45 Uhr «Aus der Praxis: Situationen «moralischer Unerwünschtheit» in der häuslichen Hilfe und Pflege» (Aufzeichnung)
Christine Rex, Leitung Pflege, Stv. Geschäftsleitung, Spitex Knonaueramt
11.00 Uhr Podiumsdiskussion
Moderation: Hannes Blatter, Geschäftsführer Luzerner Forum für Sozialversicherungen und Soziale Sicherheit

Teilnehmende:
  • Dr. theol. Ruth Baumann-Hölzle, Institutsleiterin, Stiftung Dialog Ethik
  • Dr. Markus Leser, Leiter Fachbereich Menschen im Alter, Mitglied der Geschäftsleitung, CURAVIVA Schweiz
  • Marianne Pfister, lic. iur., Geschäftsführerin Spitex Schweiz
  • Jörg Kündig, Gemeindepräsident Gossau/ZH, Vorstandsmitglied Schweizerischer Gemeindeverband
11.30 Uhr  Verabschiedung


Programmänderung vorbehalten.

 

Kundenstimmen

Heinz M. Schwyter

Heinz M. Schwyter

Gemeinderat, Gemeinde Turbenthal

«Die Fachtagung spricht die wichtigsten Aspekte rund um das Thema Langzeitpflege an. Ich nehme jedes Jahr wertvolle Inputs für meine Arbeit in der Gemeinde mit.»

Volker Zaugg

Volker Zaugg

Geschäftsführer, Alters- und Pflegeheim Rüttigarten

«Interessante, praxisorientierte Themen, ein guter Mix aus spannenden Referenten und Teilnehmenden sowie eine professionelle Organisation – ich bin gerne wieder dabei.»

Jetzt anmelden

Datum / Ort

Di, 15. Dezember 2020

Die Veranstaltung findet online als Live-Webcast statt.

Zeit / Dauer

9.15 – 11.30 Uhr

Kosten

CHF 95.00 regulär
CHF 75.00 reduziert*

* Ermässigung für Mitglieder von CURAVIVA Schweiz, senesuisse, Spitex Schweiz, Schweiz. Gemeindeverband

 

Downloads

Hauptpartner





Partner




Medienpartner