Veranstaltungen

Faire Preise für echte Mehrleistungen

Spitalzusatzversicherungen im Fokus der Finma

Der im Dezember 2020 veröffentlichte Bericht der Finma über die Spitalzusatzversicherungen schlug hohe Wellen, die bis heute nachwirken. Die Branche ist unter massivem Druck und das Zusatzversicherungsgeschäft steht vor einem Umbruch. Nun braucht es konkrete Massnahmen und innovative Ideen.

Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (Finma) stellt aufgrund ihrer jüngsten Analysen fest, dass Rechnungen im Bereich der Spitalzusatzversicherungen häufig intransparent sind und zum Teil unbegründet hoch oder ungerechtfertigt scheinen. Die Finma erwartet von den Versicherern ein wirksameres Controlling, um solchen Missständen zu begegnen. Zudem fordert die Finma die Versicherer auf, die Verträge mit den Leistungserbringern zu überprüfen und wo nötig zu verbessern. Nur unter diesen Voraussetzungen wird sie neue Spitalzusatzversicherungsprodukte genehmigen.

Nun geraten die Versicherer unter massivem Druck. Um den Vorgaben der Finma entsprechen zu können, müssen sie Massnahmen bei der Produktentwicklung, im Leistungseinkauf, in der Leistungsabwicklung und im Controlling ergreifen. Für die Versicherer besteht unmittelbarer Handlungsbedarf.

Welche Mehrleistungen braucht es in Zukunft und was müssen Spitäler, Ärzte und Versicherer beachten, um langfristig Kunden zu gewinnen? Wie schafft es die Branche, gemeinsam neue Zusatzversicherungsmodelle zu entwickeln? An der RVK-Fachtagung vom 1. September 2021 bringen wir die Beteiligten an einen Tisch und versuchen, Klarheit über gegenseitige Erwartungen und eine Einschätzung zur Zukunft von Spitalzusatzversicherungen zu erhalten.
 

Referenten und Podiumsteilnehmende

  • Birgit Rutishauser, Stv. Direktorin und Leiterin Geschäftsbereich Versicherungen, FINMA
     
  • Rudolf Bruder, Leiter Kundenservice & Leistungen, Mitglied der Geschäftsleitung der Helsana-Gruppe und Leiter des Fachausschusses Projekt Mehrleistungen VVG beim SVV
     
  • Florian Wanner, lic. iur. Rechtsanwalt und Sekretär Schweiz. Belegärzte-Vereinigung
     
  • Vertretung öffentliches Spital
     
  • Natalie Rickli, Regierungsrätin und Gesundheitsdirektorin des Kantons Zürich (angefragt)
     

Das detaillierte Programm folgt.

 

Jetzt anmelden

Datum / Ort

1. September 2021
Luzern

Zeit / Dauer

13.30 – 16.45 Uhr

Kosten

CHF 220.00
CHF 180.00 RVK-Mitglieder

Weitere Informationen

Die Tagung findet als Präsenzveranstaltung statt. Sollte es die Situation erfordern führen wir den Anlass als Webcast durch.

Downloads

Kontakt

Chantal Koller

Chantal Koller
041 417 05 70
ch.koller@rvk.ch

Das könnte Sie auch interessieren

Seite teilen