Gesundheitsnews

Sommerplage Entenflöhe

29.06.2020

Desto wärmer der See ist und je mehr Enten sich auf diesem aufhalten, desto grösser ist das Risiko von Entenflöhe im Wasser. Wenn diese kleinen Parasiten beissen, verursachen diese Pusteln am ganzen Körper.

Genau genommen sind es Zerkarien-Parasiten, die sich in die Haut bohren und heftige Reaktionen verursachen können. Der Befall ist zwar unangenehm, aber sonst harmlos. Wer jedoch kratzt, riskiert üble Infektionen.

Wer sich gründlich nach dem Baden duscht und flache, warme Gewässer meidet, kann ohne Angst ins Wasser springen. Und eines ist natürlich besonders wichtig: Nicht dort schwimmen, wo sich Enten aufhalten oder gefüttert werden.




Beitrag teilen